Haus


Logo

 

Wir über uns


Unser Gasthof wurde in den Jahren 1911-1912, im Zuge des Bahnbaus der Strecke Heiligenstadt- Schwebda, errichtet. Zu dieser Zeit diente unser Haus als Versorgungsstation der Arbeiter. Hier fanden sie Ruhe und Entspannung nach schweren Arbeitstagen und Köstlichkeiten für den Magen, was sich bis heute nicht geändert hat.


Unser Haus Unser Haus

 

Die Erste Schankgenehmigung, ausgestellt am 04.01.1912 auf den Namen Rudolf Backhaus, können Sie heute noch in unseren Räumen sehen.

 

Seit dem Bau des Hauses gab es viele Höhen und Tiefen, wie die beiden Weltkriege, die deutsche Wiedervereinigung und nicht zuletzt die beiden Währungsumstellungen, welche aber den Familienbetrieb nicht zerstören konnten.
Mit einer Sicht über die wunderschöne Landschaft des Eichsfeldes, bis hin zum Thüringer Wald über Täler und Berge, begeistert der Ausblick aus unseren Räumen Gäste aus nah und fern.

Gasthof um 1950

 

Heute, wie früher überzeugen wir viele Menschen mit unseren über weite Teile des Eichsfeldes berühmten Waffeln und hausgemachten Kuchen. Aber auch handfeste Kost, wie die Eichsfelder Stracke, sowie Köstlichkeiten aus nationalem und internationalem Raum, werden bei uns serviert.

Wir verwöhnen nicht nur Zunge und Gaumen sondern auch das Auge und das seit fast 100 Jahren, frei nach dem Motto:


„Wo Herz und Mund sich laben, da soll das Auge auch was haben!“

 

Auch Wanderer kommen auf Ihre Kosten. Rund um unser Haus befinden sich eine Vielzahl von Wanderwegen rund um die alte Bahnstrecke, über die Dieteröder Klippen bis hin zur Naturparkzentrum in Fürstenhagen. Hier können Sie unberührte Natur entdecken, wie Gott sie geschaffen hat. Unberührte Wälder, weitgestreckte Felder und Wiesen laden nicht nur den Wanderfreudigen auf einen Ausflug ins Grüne ein. Auch für Rollstuhlfahrer ist gesorgt, auf extra markierten Wegen können auch sie die Dieteröder Klippen erforschen.

Auch der Leine-Radweg führt ganz in unserer Nähe entlang. Besonders sehenswert sind hier nicht nur die Burg Scharfenstein und das Heilbad Heiligenstadt, sondern auch die Leine- Quellen, welche man in Leinefelde besichtigen kann. Fragen hierzu richten Sie an das Hotel & Gasthaus „Zur Leine-Quelle“.